Hier findet Ihr wichtigen Dinge und Neuigkeiten, die irgendwie alle betreffen.

Da haben sich doch einige gewundert. Auf einmal lagen in der Eingangshalle der Realschule so komische rote Pakete rum.

Was könnte das sein?

Weihnachten war schon, für Ostern waren die Sachen zu eckig…!?  Hatten Außerirdische diese „Dinger“ abgelegt oder hatte etwa der Fachbereich Mathematik neue Unterrichtsmethoden zur Körperberechnung eingeführt?  Den Jungs der Klasse 7a (hier auf dem Bild) war´s egal, sie setzten sich ganz selbstverständlich und ohne größere Berührungsängste erst mal drauf.

Das war auch genau richtig so, denn durch die Lieferung die roten Sitzelemente wird unsere Eingangshalle ein bisschen wohnlicher und unsere Schülerinnen und Schüler haben nun endlich die Möglichkeit, sich auf diesem „Sofa“ in den Pausen oder evtl. in Freistunden niederzulassen. Bei näherer Betrachtung fiel den Schülern natürlich sofort auf, dass sich die einzelnen Elemente bewegen lassen und so ganz unterschiedliche Sitzpositionen möglich sind. Tolle Sache und gut aussehen tut der rote Farbtupfer in der sonst eher in grau gehaltenen Eingangshalle sowieso. „Gefällt mir“, so die erste Reaktion der zukünftigen Nutzer.

Die Gemeinde Wedemark wies indes darauf hin, dass die Elemente trotz ihrer Beweglichkeit aus Sicherheitsgründen auf keinen Fall zu Türmen o.ä. aufeinander geschichtet werden dürfen – aber auf solche Ideen würden wahrscheinlich nicht mal Außerirdische kommen.

…logischerweise mit der Bewerbung! Damit ihr in der Betriebssimulation während der Projektwoche auch den richtigen Job bekommt, müsst ihr euch jetzt bewerben. Ab dem 10. Januar mittags hängen die Listen mit den zu besetzenden Stellen in den einzelnen Abteilungen vor dem Lehrerzimmer aus. Dann heißt es sich schnell zwei Stellen in zwei unterschiedlichen Abteilungen aussuchen und dann nichts wie los mit der Bewerbung. Näheres erfahrt ihr bei euren Wirtschaftslehrerinnen

Aufgrund der Witterungsverhältnisse in Verbindung mit den Bautätigkeiten im Rahmen der Abrissarbeiten am alten Schulzentrum musste am 05.01.2012 der Unterricht an der Realschule und den angrenzenden Schulen leider ausfallen. Bitte informieren sie sich bei entsprechender Orkan-Wetterlage auf unserer Seite unter UNTERRICHTSAUSFALL IM WINTER über die aktuellen Schulausfallmeldungen.

Oder direkt bei der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen/Region Hannover

Nach langer Wartezeit geht der neue Informatikraum, der gemeinsam von Realschule und IGS genutzt wird, nun endlich in Betrieb. Ab nächsten Montag findet der EDV-Unterricht nicht mehr in den Räumen der 5. und 6. Klasse im Realschulgebäude statt, sondern im dafür vorgesehenen Raum im neuen Schulzentrum. In dem hellen Raum stehen ein nagelneuer Laptopwagen mit 22 Schüler-arbeitsplätzen, große Tische und aktuelle Software zur Verfügung, um den Informatikunterricht effektiver zu gestalten.

Eine Besonderheit stellt dabei die neue Klassenraum-Management-Software dar, die aus einer Ansammlung von Computern einen echten Schulungsraum macht. Hiermit ist es möglich, dass die Lehrkraft gleichzeitig alle Schüler vom Arbeitsplatz aus betreuen kann. So hat der Lehrer jederzeit Einblick auf die Bildschirme der Schüler, Internetzugänge können ganz nach Bedarf einfach an- und abgeschaltet werden. Umfangreiche Fernsteuerungs- und Präsentationsmöglichkeiten stehen der Lehrkraft und den Schülern nun zur Verfügung und ermöglichen differenzierten und genau gesteuerten EDV-Unterricht.

Eine möglichst leichte Bedienung für die Lehrkräfte wird dabei über eine fünftastige Bedienkonsole erreicht, die die Grundbefehle auf Knopfdruck ausführen lässt. Mit einem Knopfdruck lässt sich zum Beispiel jede Bedienmöglichkeit an dem Schülerrechnern abschalten und schon sind alle konzentriert auf das Unterrichtsgeschehen oder den gerade präsentierenden Schüler am Beamer.

Auch der alte Laptopwagen in der Realschule wird demnächst mit dieser Software arbeiten und so können dann auch andere Klassen und WPK-Kurse in den Genuss von computergestütztem Unterricht kommen, wenn der Informatik-Kurs normalerweise die Geräte belegt. Die Fachkonferenzleitung Informatik zeigt sich jetzt schon begeistert über diese neue Ausstattung und ist glücklich, endlich zeitgemäßen Informatikunterricht in der Realschule anbieten zu können.