Hier findet Ihr wichtigen Dinge und Neuigkeiten, die irgendwie alle betreffen.

Befreiung vom Präsenzunterricht am 17.12 2020 und 18. 12.2020 für Schülerinnen und Schüler, die
mit vulnerablen Familienangehörigen gemeinsam Weihnachten feiern möchten
(Stand 26.11.2020)

Das Niedersächsische Kultusministerium ermöglicht Schülerinnen und Schülern, die mit vulnerablen Familienangehörigen gemeinsam Weihnachten feiern möchten, eine vorzeitige Befreiung vom Präsenzunterricht am 17.12.2020 und am 18.12.2020.
Eine Befreiung vom Präsenzunterricht auf der Grundlage der Ergänzenden Bestimmungen zum Rechtsverhältnis zur Schule und zur Schulpflicht, hier: §§ 58 bis 59a, §§ 63 bis 67 und § 70 Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG), RdErl. d. MK v. 1.12.2016 (SVBl. S. 705), kann in diesem Fall durch die Schulleitung als Einzelfallentscheidung erfolgen. Nach Nr. 3.2.1 dieses Erlasses ist eine Befreiung lediglich in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur auf rechtzeitigen schriftlichen Antrag – formlos und mit dem Formular im Anhang – möglich.
In diesem Antrag ist glaubhaft darzulegen, warum die Teilnahme einer Schülerin oder eines Schülers am Präsenzunterricht als besonders begründeter Ausnahmefall – Härtefall – anzusehen ist. Ein Härtefall kann ausnahmsweise in diesem Jahr angenommen werden, wenn
– die Schülerin oder der Schüler durch Erklärung glaubhaft macht, dass sie oder er mit Familienangehörigen, die aufgrund ihres Alters (ab 60 Jahre) und/oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gemäß RKI gehören, gemeinsam Weihnachten feiern möchte.

 

Hier gibt es das Formular!

In diesem Jahr konnte aufgrund der Corona-Pandemie der Infoabend der weiterführenden Schulen in der Wedemark erstmals nicht im Forum auf dem Campus W vor interessierten Eltern der 4. Klässler stattfinden. Die Realschule entschied sich daher, das Konferenztool „GoToWebinar“ einzusetzen, um die Grundschuleltern mit ihren Kindern von zu Hause aus über das pädagogische Konzept zu informieren. So begrüßte der Schuleiter Jens Szabo am Mittwochabend, dem 23.09.2020, pünktlich um 18 Uhr fast 90 live zugeschaltete Familien vor ihren heimischen PCs, Laptops, Tablets oder auch einfach nur am Handy.

In einer kurzweiligen Präsentation stellte der Schulleiter verschiedene Bereiche der Realschule vor. Ein großer Schwerpunkt lag dabei auf der digitalen Ausstattung der iPad-Schule.  Interessierte Eltern, die nicht an der Online-Veranstaltung teilnehmen konnten, können sich auf der Homepage der Schule (www.realschule-wedemark.de) über das Schulkonzept und die Einsatz der iPads im Unterricht ausführlich informieren.