Hier findet Ihr alles Wichtige zu laufenden oder abgeschlossenen Wettbewerben, an denen die RSW teilnimmt oder teilgenommen hat.

Für die Bobbycar-Challenge auf dem Solarfest in Hannover standen an diesem Wochenende die ersten Testfahrten auf einem Supermarkt-parkplatz in Mellendorf auf dem Programm. Dabei legte sich unser letztjähriger Siegesfahrer Leon Tobschall wie gewohnt rasant in die Kurven.

Vielleicht ja ein wenig zu rasant, denn die Trainingsfahrten endeten mit einem ziemlichen Schreck für die Beteiligten.

Auf der Heimfahrt zu Frau Warnke-Klußmann war im Auto plötzlich Brandgeruch aus dem für das Rennen umgebauten Bobbycar (dieses Jahr passend in schwarz und grün) zu riechen – offensichtlich ein Kabelbrand!

Bei einer Kontrolle der elektrischen Leitungen stellte sich heraus, dass auch der Schalter, der den Motor ausschaltet, wenn gebremst wird, nicht mehr funktionierte. Glücklicherweise konnte der Schaden durch eine neue Verlötung der Kabel schnell behoben werden. Das Rennen scheint also vorerst gesichert.

Nachdem wir 2011 gleich bei unserem ersten Start den ersten Platz errangen, wollen wir den Titel natürlich auch dieses Jahr an unsere Schule holen. Im Gästebuch werden schon die ersten Stimmen nach einer “Gruppen-Jubel-Tour” zum Rennen am 20.05. laut.

Warum denn eigentlich nicht? Eine breite Unterstützung wünscht sich das Team auf jeden Fall und schaden kann es ja nicht. Mal sehen was da noch geht.

 

Gute Kurventechnik

Leon kann’s noch!

Das Entchen muss währende der Fahrt geschnappt werden.

Griffbereit...

...und geschnappt

Unser Fahrer für Hannover: Leon Tobschall

 

 

Nachdem die Realschule Wedemark 2011 gleich bei ihrem ersten Start bei der Bobbycar-Challenge auf dem Solarfest in Hannover den ersten Platz errang, tritt sie natürlich auch dieses Jahr bei dem Wettbewerb an.

Dieses Jahr wird nichts an der Technik des Bobbycars geändert, aber das Aussehen soll noch verbessert werden. Dafür mussten die Aufkleber vom letzten Jahr entfernt werden und die Räder und das Lenkrad ebenfalls.

Nun wird das Bobbycar schwarz lackiert um dann erneut am Sonntag, den 20.05.2012 in Hannover zum Rennen mit dem gleichen Fahrer wie letztes Jahr, nämlich Leon Tobschall anzutreten.

Wir freuen uns über viele Zuschauer und die Unterstützung beim Rennen um 13 Uhr auf dem Georgsplatz.

Hier noch einmal der Bericht vom Sieg im letzten Jahr

 

Bei der Demontage der Räder kam es auf das Detail an

Sarah Tobschall, Isabel Hapke und Svea Tapken entfernen die Räder

Im diesjährigen Landeswettbewerb von Jugend debattiert am 21. März, der in der Stadthalle Gifhorn ausgetragen wurde, belegte unsere Vertreterin Janna Backhaus (auf dem Foto ganz links) eine respektable Platzierung im ersten Drittel.

Gewinnen konnte in der Altersgruppe I (8. und 9. Klasse) Tilman Klose vom Gymnasium Mellendorf.

In der Abschlussdebatte der besten Vier aus 12 Regionalverbünden in Niedersachsen wurde das Thema gestellt: „Sollen Sportvereine für das Fehlverhalten ihrer Fans nur bei Heimspielen bestraft werden?“ Tilman Klose wurde von der Jury besonders gelobt für seine klare Argumentationsweise und große Sachkenntnis, die er sich vorab durch selbstständige Recherchen erarbeitet hat.

Als Preis erhält er ein dreitätiges Rhetorikseminar auf Burg Rothenfels am Main, wo er mit den Siegern aus den 15 anderen Bundesländern wiederum in der Kunst der Debatte geschult wird. Anschließend wird Tilman im Juni am Bundesfinale in Berlin teilnehmen. Wenn er dort wieder zu den vier Besten gehört, wird er u.a. vor unserem neuen Bundespräsidenten debattieren.

Realschule erhält erneut das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungs- freundliche Schule“

Am 07.03.2012 wurde der Realschule Wedemark das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ von der IHK, der HWK und der Landesschulbehörde verliehen.

Diese Auszeichnung erhalten alle drei Jahre ausgewählte Schulen in der Region Hannover. Ziel ist es, die Leistungen rund um die Berufsvorbereitung anzuerkennen und einen Ideenaustausch unter den Schulen zu fördern. Insgesamt wurden in diesem Jahr 32 Schulen aus der Region Hannover mit dem Gütesiegel ausgezeichnet, davon 6 Realschulen.

Überreicht wurde die Urkunde zum Gütesiegel während einer Verleihungsfeier im Haus der Region in Hannover durch den niedersächsischen Kultusminister, Dr. Bernd Althusmann. Die Realschule wurde hierbei durch Frau Rotter als Rektorin sowie Frau Bernhards und Frau Roth als Fachleiterinnen für das Fach Wirtschaft vertreten.

Vorausgegangen war eine umfangreiche Bewerbungsphase. Zunächst wurden die Bewerbungsunterlagen mit den schulischen Schwerpunkten, Projekten und Konzepten eingereicht. Es folgte ein Audit im Februar 2012, zu dem drei Jurymietglieder aus der Landesschulbehörde und der Wirtschaft einen Nachmittag lang die Realschule besuchten.

Das Audit begann mit einer einstündigen Sichtung der von der Jury geforderten Unterlagen. Es schloss sich ein halbstündiges Gespräch mit den SchülerInnen Isabell Hapke (9d), Nina Hartwig (9d), Eileen Sander (9b) sowie Jonas Krabbe (9b) über Maßnahmen zur Berufsvorbereitung in der Schule an. Danach folgte ein längeres Interview mit Frau Bernhards, Herrn Rose, Frau Roth und der Rektorin. Mit einer Führung durch die Schule endete das Audit.

Weitere Informationen zu der Verleihung und eine Liste der ausgezeichneten Schulen gibt es auf der Internetseite der HANDELSKAMMER HANNOVER

Janna Backhaus gewinnt den “Jugend debattiert” Regionalentscheid

Janna Backhaus (10b) entschied heute den Schulverbundwettbewerb von “Jugend debattiert” in der Wedemark für sich und wird die Realschule Wedemark als “unser Star für Gifhorn” am 21. März beim Landesfinale des Wettbewerbs vertreten.

In einem starken Finale wurde sie von der Jury am Ende als Siegerin geehrt und ließ die Konkurrenz der Konrad-Adenauer-Schule und des Gymnasiums hinter sich. Offensichtlich hatte sie sich gut vorbereitet und hinterließ in der Debatte um die Frage, ob eine Autobahnmaut eingeführt werden solle einen sehr guten Eindruck.

Sie darf sich nun über eine dreitägige Reise nach Berlin verbunden mit der Teilnahme an einem Rhetorik-Seminar freuen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für das Landesfinale.

Natürlich haben einige gemerkt, dass uns in der ersten Euphorie nach diesem Sieg ein kleines Missgeschick passierte und wir in der Überschrift Gifhorn zu Wolfenbüttel gemacht hatten. Deshalb einmal für alle: Wolfenbüttel ist schön, aber der Landesentscheid für “Jugend debattiert” findet natürlich etwa 40 km nördlich statt, nämlich in Gifhorn! 

 

 

 

Gerade eben ist unser Schulwettbewerb beendet worden. Im neuen Schulzentrum setzten sich Linda Kranz (10b), Janna Backhaus (10b), Nils Stahl (9a) und Ragna Dierking (9a) durch. Die ersten Drei werden unsere Schule dann auf dem Schulverbundwettbewerb am 21. Februar vertreten. Ein ausführlicher Bericht folgt dann nächste Woche. Wir gratulieren allen Teilnehmern an dieser gelungenen Veranstaltung.

Dieses Jahr ging es um ein interessantes Thema, das alle Schülerinnen und Schüler interessieren sollte.

Sollen Unterrichtsstunden grundsätzlich in Doppelstunden unterrichtet werden?

Es waren 3 tolle und mit guten Argumenten gefüllte Debatten. Wir, die Zeitwächter Clara & Rebecca, waren dabei.
Die Teilnehmer der Debatten hatten sich auf die Streitfrage vorbereitet und versucht, ihre Kontrahenten von sich zu überzeugen. Die Organisatorin Frau Theel-Evers hatte ein halbes Jahr zuvor eine AG gestartet, um 9. & 10. Klässler auf den Wettbewerb vorzubereiten.