Nach einem entspannten Tag der Deutschen Einheit in den Gastfamilien, starteten unsere Gäste heute Morgen direkt mit im Unterricht durch. Gegenseitige Interviews und anschließende Präsentation in der jeweiligen anderen Sprache standen auf dem Plan.

Sprachliche Probleme wurden dabei direkt durch die jeweiligen Lehrkräfte und Betreuer gelöst – größtenteils war dies aber auch nicht nötig.

Improvisation und schauspielersiches Training waren Inhalt im Theater-WPK von Frau Nickel-Lange. Von anfänglichen Spielen mit „Störi“, bis hin zum Spiegeln von Emotionen war alles geboten. Wollen wir hoffen, dass es nicht zu kräfteraubend war für das anstehende Sportturnier.