Am 12. September kamen die Teamer Alex und Duha aus dem Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung in die Klasse 10c, um im Rahmen des Politikunterrichts und der dazugehörigen Unterrichtseinheit „Umwelt und Wirtschaft: Gegen- oder miteinander?“ einen Umweltworkshop durchzuführen.

Zu Beginn stand das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. 80 Prozent der Menschen möchten nachhaltiger leben, jedoch setzen dies nur 20 Prozent davon um. Andere behaupten, dass es nichts bringe, wenn sie beispielsweise auf Plastiktüten verzichten, weniger Fleisch essen, weniger shoppen oder fliegen. Im Rahmen eines Spiels ist jedoch schnell deutlich geworden, dass selbst kleine Handlungen viel bewirken können:

Die Schülerinnen und Schüler haben sich zu diversen Aussagen, wie „Ich esse jeden Tag Fleisch.“, Ich bin schon mit dem Flugzeug geflogen.“, „Ich habe diesen Monat schon zwei neue Kleidungsstücke gekauft.“ etc. positioniert, indem sie bei einer Zustimmung einen Faden eines Wollknäuels erhalten haben, diesen festhielten und das Knäuel weiterreichten an alle, die ebenfalls zustimmten. Es entstand ein großes verflochtenes Netz in der 10c. Wenn die Schülerinnen und Schüler, die mehrere Fäden in der Hand hielten, auf einen dieser Aspekte verzichten würden und dafür symbolisch einen Faden ablegten, bewirkt dies sichtbar eine ganze Menge. Das Netz wurde deutlich lockerer und hatte mehrere Lücken. Das war eine beeindruckende Darstellung dafür, dass jeder etwas tun kann, um unseren Planeten zu schützen – denn es gibt schließlich keinen „planet b“!

Anschließend durfte die 10c aus den vier Themen Reisen, Ernährung, Fast Fashion und Plastik zwei Schwerpunkte auswählen, an denen im Anschluss in Kleingruppen gearbeitet wurde.

Zum Schluss gab es eine Präsentation der Ergebnisse. Die Klasse 10c möchte mehr auf Naturkosmetik setzen, weniger Fleisch konsumieren, Mehrwegflaschen sowie Jutebeutel nutzen und sich hinsichtlich Fast Fashion stärker einschränken.

Wir danken dem Landesbüro Niedersachsen der Friedrich Ebert Stiftung für diesen schockierend aufschlussreichen Workshop!